Doppelter Abschied: Entlassfeier 2016

IMGP0905Zum letzten Mal unter dem Namen “Adolf-Reichwein-Schule” kamen am 24. Juni 2016 Eltern, Lehrer und die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen in der feierlich geschmückten Aula zusammen, um Abschied zu feiern. Frau Steggewentze und Frau Bay begrüßten die Teilnehmer und führten durch das Programm.

IMGP0915Nach der Ansprache von Frau Strünck rappelte es zunächst einmal gehörig im Karton: Schüler/innen der 5a führten einen selbst choreografierten Tanz vor, für den sie viel Applaus erhielten. Herr Campe und die 7a konnten mit einem extra für diesen Anlass umgeschriebenen Mark-Forster- Song “Ihr seid groß” begeistern. Echt cool!

IMGP0921Schülersprecherin Albana hielt eine Dankesrede im Namen aller Schülerinnen und Schüler. Ganz besonders bedankte sie sich bei ihrer Klassenlehrerin, Frau Hammes. Aldijana, die Klassensprecherin der 10A, sparte in ihrer Ansprache nicht mit Lob für ihren Klassenlehrer Herrn Döinghaus und überreichte ihm ein Nummer-1-Fußballtrikot als Geschenk.

IMGP0919IMGP0925Auch die Klassenbesten (Martyna aus der 10a und Esma und Dragana aus der 10b) wurden nicht vergessen und mit einem kleinen Präsent geehrt.

 

 

 

 

Nach Ausgabe der Zeugnisse war die letzte und schönste(!) Abschiedsfeier der Adolf-Reichwein-Schule beendet. Im Namen der Schulleitung herzlichen Dank an alle, die bei der Vorbereitung und Durchführung mitgeholfen haben, ganz besonders an Frau Steggewentze und Frau Bay!

IMGP0927 IMGP0937

 

 

 

 

 

 

IMGP0931IMGP0941

Veröffentlicht unter Entlassfeier, Schüler | Kommentare deaktiviert für Doppelter Abschied: Entlassfeier 2016

Mein Beat, mein Song

SAM_1837-2SAM_1856Die Klasse 7a hat unter der Anleitung der Künstler Hüsnü Turan und Erwin Paech in einer Projektwoche mit dem Thema “Mein Beat, mein Song” eine tolle Performance erarbeitet. Sie haben einen Rhythmus mit Bodypercussion entwickelt, einen eigenen Song geschrieben und alles zusammen in einer gelungenen Aufführung präsentiert.

Die Schülerinnen und Schüler waren mit Begeisterung dabei, konnten sich mal anders in Schule einbringen und sind als Klasse noch mehr zusammengewachsen.
SAM_1870Begleitet wurde das Projekt von der Klassenlehrerin Frau Dittrich, den Sonderpädagogen Frau Wrtowczek und Herrn Campe und der Sozialpädagogin Frau Bay.

Eunike Bay

Veröffentlicht unter Projektwoche, Schüler | Kommentare deaktiviert für Mein Beat, mein Song

Sicher surfen und chatten

IMG_3390Die 6a besuchte am 24. August 2015 ein Seminar im Jugendinformationszentrum ZeTT am Bertha-von-Suttner-Platz!

Ob selbst gedrehte Filme auf YouTube zu stellen, Fotos im Internet zu teilen, Freunde auf Facebook, Instagram und Twitter zu treffen oder auf WhatsApp zu chatten bis zum Umfallen: Viele kennen das, fast alle machen das und alle lieben es. Das gehört zum Alltag und verbindet die Menschen. Aber der Umgang mit den sozialen Netzwerken sollte gelernt sein, damit einem nichts Peinliches, Übles und Unwiderrufliches passiert. Nicht selten landen Fotos im Internet, die man da nicht haben möchte, werden Gerüchte gestreut und beleidigt, was das Zeug hält. Das kann bis zum Mobbing in der Schule führen. Das will keine und keiner!IMG_3381

Also, was für Rechte habe ich im Netz und welche Grenzen muss jede/r einhalten?

Die 6a hat mit diesen Fragen ein Seminar im ZeTT besucht. Dort haben sie an einem Vormittag zu Themen wie Bilder im Internet, Filme auf YouTube, Persönlichkeitsrecht und Urheberrecht gearbeitet. Die Klasse konnte viele Fragen stellen und hat gute und hilfreiche Antworten von den Seminarleiterinnen bekommen. Am Ende war klar, dass Soziale Medien vor allem Spaß machen sollen, ABER NICHT AUF KOSTEN ANDERER!IMG_3389

Es war ein gelungener und informativer Vormittag.

Das ZeTT ist die zentrale Infostelle für Jugendliche am Hauptbahnhof Düsseldorf. Hier gibt es Infos und Beratung rund um alle Fragen und Themen von Jugendlichen. Das ZeTT arbeitet eng mit lokalen Einrichtungen aus der Jugendarbeit und den Schulen zusammen.

Mehr Infos unter:

0211 89-22033       zeTT@duesseldorf.de   www.duesseldorf.de/jugendamt/zett

Öffnungszeiten: Mo – Fr von 12 – 20 Uhr, SA von 14 – 17 Uhr

Ines Steggewentze

Veröffentlicht unter Außerschulische Lernorte, Schüler, Schulsozialarbeit | Kommentare deaktiviert für Sicher surfen und chatten

Begrüßung der neuen Fünfer

Klasse5a

Klasse 5a mit Klassenlehrerinnen und Schulsozialarbeiterin

25 neue Schülerinnen und Schüler fanden sich am vergangenen Mittwoch mit ihren Eltern in der Aula der Adolf-Reichwein-Schule ein. Unsere Schulleiterin, Frau Strünck, hieß sie in einer Rede herzlich willkommen. Einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 10b und 8a führten zu Ehren der Neuankömmlinge einen Tanz und Musikstücke auf. Nach einem Rundgang über das Schulgelände ging es dann endlich in den neuen Klassenraum!

Herzlich willkommen, liebe Schülerinnen und Schüler der 5a!

Veröffentlicht unter Einschulung, Schüler, Schulsozialarbeit | Kommentare deaktiviert für Begrüßung der neuen Fünfer

Abschied 2015

P1010526Am 12. 6. 2015 war es wieder soweit: Die Schüler der 10. Klasse wurden entlassen und feierten ihren Abschied mit allen Lehrern und zahleichen Eltern in der Aula. Nachdem unsere Schulleiterin Frau Strünck sowie die Schülersprecherin Albana Zendelji die Absolventen mit aufmunternden Worten in einen neuen Lebensabschnitt entließen, folgte eine mitreißende Hip-Hop Darbietung, die mit Tanz und Gesang einen Ausblick auf ein Leben nach der Schule darboten. Entsprechend groß fiel der Applaus für die Schüler der neunten Klassen aus, die sich wochenlang auf ihren Auftritt vorbereitet hatten.

DSCF2195Danach mussten die Schüler der Klasse 10A individuelle, von Herrn Bachmann geschriebene Gedichtbeiträge über sich ergehen lassen, in denen sowohl Stärken als auch Schwächen schonungslos zum Besten gegeben wurden. Die Reaktionen waren zum Teil sehr erheiternd und konnten den Kollegen ein Lächeln entlocken. Aber auch Herrn Pabsts Anekdoten aus den vergangenen Schuljahren regten viele Beteiligte zum Schmunzeln an.

Der Vormittag fand im Zeremoniell der Zeugnisübergabe seinen vorläufigen Höhepunkt. Alle Schüler standen in freudiger, aber auch angespannter Erwartung still, um das Dokument ihrer Monate langen Arbeit endlich entgegennehmen zu dürfen. Mit Handschlag beglückwünscht wurden sie von der Schulleiterin und von den Klassenlehrern, so wie es sich für eine ordentliche Entlassfeier gehört. Beim finalen Fotoshooting entstanden unzählige Selfies und herkömmliche Gruppenfotos, auf denen glückliche und manchmal auch erleichterte Gesichter zu erkennen sind.

Insgesamt war es eine rundum gelungene Feier. Allen Beteiligten herzlichen Dank dafür!

Thorsten Bachmann

Veröffentlicht unter Entlassfeier, Schüler | Kommentare deaktiviert für Abschied 2015

Projektwoche der Klasse 10B

Die letzte Schulwoche der 10B war eine Projektwoche:

An den ersten drei Tagen stellten die Schüler ihre Jahresarbeiten vor. Die Themenübersicht zeigt eine Spannweite von biologisch-medizinischen Vorträgen (z. B. Gehirntraining, Blackout-Vermeidung, chemische Verbindungen, Down-Syndrom, Schwangerschaft, HIV oder Ebola) bis hin zu kulturellen, zum Teil politischen Vorträgen (z. B. Kuba-Krise, Bill Gates, IS-Terrorismus oder amerikanische Rap-Musik, nordische Religionen und chinesische Traditionen (Kung Fu)).

P1010509P1010519Am besten kam jedoch die Klassenfahrt zur Wupper nach Solingen an: In 3er-Kanus paddelte die 10 B von der Teufelsbrücke im Solinger Friedenstal zum Brückenpark an der Grenze zu Wuppertal.

Norbert Papst, Klassenlehrer

Veröffentlicht unter Außerschulische Lernorte, Projektwoche, Schüler | Kommentare deaktiviert für Projektwoche der Klasse 10B

Wie geht’s nach der 10 weiter?

Foto BerufswahlArzthelferin, Einzelhandelskauffrau, Kanalbautechniker, Automobilkaufmann, Medizinisch-technische Assistentin, Kinderpflegerin – die Liste der unterschriebenen Ausbildungsverträge für den Abschlussjahrgang 2015 ist lang. Viele Schüler und Schülerinnen haben in den Praktika schon die hohen Anforderungen der Berufswelt kennengelernt. Mehrere Schüler aus der 10A möchten am Berufskolleg in einem Jahr den 10B-Abschluss (die frühere “Mittlere Reife”) nachholen. Die meisten Schüler der Klasse 10B möchten auf dem Berufskolleg das Fachabitur im Bereich Wirtschaft machen. Zwei gehen den Weg des Chemisch-technischen Assistenten. Die beste Schülerin macht die allgemeine Hochschulreife und gleichzeitig eine Ausbildung zur Staatlich geprüften gestaltungstechnischen Assistentin – ein großes Ziel!

Wir wünschen allen viel Glück und drücken die Daumen.

Norbert Pabst

Veröffentlicht unter Entlassfeier, Schüler | Kommentare deaktiviert für Wie geht’s nach der 10 weiter?

Ein Aktionstag gegen Promille!

IMG_20150602_105729Am 02.Juni 2015 besuchte die Klasse 9b den HaLT-Aktionstag auf dem Kirchplatz in Bilk. Der Aktionstag wurde vom Caritasverband Düsseldorf veranstaltet. Mehrere Institutionen haben Stände rund um den Kirchplatz aufgebaut, um in verschiedener Weise über die Gefahren von Alkoholkonsum aufzuklären. Unsere Schüler und Schülerinnen haben in Kleingruppen Fragebögen bekommen, deren Antworten sie an den verschiedenen Stationen erfragen konnten. Sie durften auch aktiv werden, indem sie z.B. Rauschbrillen aufsetzten, mit denen die verminderte Reaktionsfähigkeit und Wahrnehmung unter Alkoholeinfluss simuliert wurde.

IMG-20150602-WA0001An einem anderen Stand haben sie etwas zur 1. Hilfe gelernt und die Stabile Seitenlage eingeübt. Fragen rund um die Verkehrstüchtigkeit als Auto- und als Radfahrer wurden beantwortet. Es gab auch einen guten Überblick der Beratungsstellen für Jugendliche. Die Angebote waren jugendgerecht und kreativ. Es gab auch kleine Preise an den Ständen, wie Buttons, Frisbees u.v.m.. Im Unterricht werden die Schüler und Schülerinnen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Hammes alle Eindrücke und Fragen zum Thema Alkohol nachbesprechen.

Vielen Dank an die Caritas Düsseldorf für diesen ansprechenden und informativen Aktionstag!

Ines Steggewentze

IMG_20150602_105529

Veröffentlicht unter Außerschulische Lernorte, Schüler, Schulsozialarbeit | Kommentare deaktiviert für Ein Aktionstag gegen Promille!

Girls’ Day 2015

2015 Girls Day 011Seit bereits 10 Jahren nehmen die Mädchen aus dem jeweiligen 8. Jahrgang am Girls Day teil. An dem Tag können sich Mädchen in den sonst eher klassischen „Jungs- bzw. Männerberufen“ ausprobieren. In Kooperation mit der Jugendfreizeiteinrichtung Schmiedestrasse besuchten wir die Werkstätten der Jugendberufshilfe in der Emmastraße.

2015 Girls Day 022Die insgesamt 16 Mädchen wurden auf drei verschiedene Werkstätten aufgeteilt: Metall-, Holz- und KFZ-Werkstatt. Dort konnten sie in drei Stunden Fähigkeiten und Kenntnisse in den verschiedenen Berufsfeldern erlangen. Im Bereich Metall haben die Mädchen Armreifen aus Edelstahl hergestellt. Dort lernten sie verschiedene Materialien, sowie das Bedienen von Schleif-, Schneide-, Gravur- und Poliermaschinen kennen.

2015 Girls Day 017In der KFZ-Werkstatt lernten die Mädchen, wie Reifen aufgezogen, ausgewechselt und mit Luft gefüllt werden. Andere haben einen Motor repariert und eine komplette Autoreinigung durchgeführt.

Im Holzbereich fertigten die Mädchen eine Holzspardose an. Mit sägen, schmirgeln und bohren führten sie die Grundtechniken der Schreinerei aus. Zuletzt wurde die Spardose individuell verziert. Den Mädchen hat dieses erste Schnuppern in die Berufswelt viel Spaß gemacht.2015 Girls Day 024

Wir danken den Meistern und Meisterinnen für ihre fachkundige Anleitung und ihr Engagement für unsere Schülerinnen!

Ines Steggewentze

Weitere Infos unter www.girls-day.de

 

Veröffentlicht unter Außerschulische Lernorte, Berufsvorbereitung, Schüler | Kommentare deaktiviert für Girls’ Day 2015

Hip Hop Projekt: Was kommt nach der Schule?

02_DSCF1448Die Klassen 9a und 9b haben in einer Projektwoche viele Beiträge zum Thema “Was kommt nach der Schule?” ausgearbeitet.

Zusammen mit Kabawil e.V. entstand eine Präsentation mit vielen Beiträgen aus den Bereichen Schauspiel, Tanz und Rap.

Gerade die Aspekte “Berufsausbildung” und “Verantwortung für mein eigenes Leben übernehmen” standen im Vordergrund und viele kreative Aspekte wurden selbständig in Rap-Versen und Tanzeinlagen eingebracht und den Zuschauern dargestellt.

Die Schülerinnen und Schüler erkannten zudem nochmals die Wichtigkeit eines guten Schulabschlusses und gehen gestärkt in den Endspurt für das Schuljahr 2014/2015.

Mit den gezeigten Leistungen und der vorhanden Motivation stehen diesen Jugendlichen alle Türen in der Zukunft offen. Eure Klassenlehrer sind stolz auf Euch.

Marian Döinghaus

Veröffentlicht unter Berufsvorbereitung, Schüler | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Hip Hop Projekt: Was kommt nach der Schule?